Kultur- und Entdeckerreisen in Dresden und Sachsen

„Die Phantasie ist die schönste Tochter der Wahrheit nur etwas lebhafter als die Mama“

(Carl Spitteler, 1845-1924, Schweizer Dichter, Olympischer Frühling)

Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und erleben Sie bei unseren Reisen zu ausgewählten Zielen in Sachsen die geschichts- und geschichtenträchtigen Stätten.
Zauberhafte Landschaften, phantastische Schlösser und Parks, Burgen und Festungen, pulsierende Städte der Gegenwart und ihre aufregende Vergangenheit, Biografien herausragender Persönlichkeiten, deren Leistungen noch heute das Tun der Menschen bestimmen. Wir führen Sie an Orte, an denen vor Zeiten Menschen mit ihren Visionen und mit ihrer Arbeit Weichen gestellt haben für eine Zukunft in der wir heute leben.
Freuen Sie sich auf Begegnungen mit den Protagonisten von heute und auf interessante Gespräche und gemeinsame Erlebnisse in der kleinen, erst in Dresden zusammengestellten, Gruppe. Folgen Sie den sachkundigen und humorvollen Erklärungen unserer Cicerone, die Sie bei den Führungen und Ausflügen begleiten. 

Allen Programmen gemeinsam sind fünf Übernachtungen in Dresden, unserem täglichen Ausgangspunkt für die Entdeckerreisen. Und am Ende des jeweiligen Besichtigungsprogramms die Möglichkeit für Ihre individuelle Gestaltung des Spätnachmittags.

Sommerlicher Blick vom Protschenberg auf Bautzens Altstadt © Peter Wilhelm; Stadtverwaltung Bautzen

Der Prager Frieden von 1635 zwischen dem Kaiser und der Katholischen Liga einerseits und Kursachsen andererseits beendete den Krieg zwischen den Reichsständen und dem Kaiser. Wichtigste territoriale Veränderung war die Übergabe der Markgraftümer Ober- und Niederlausitz von der Böhmischen Krone an den Kurfürsten Johann Georg I., allerdings mit den Bedingungen der relativen Eigenständigkeit und der Sicherung des katholischen Glaubens in dieser Region. Bei einer Tagesrundfahrt genießen Sie die herrliche Landschaft der Oberlausitz und treffen auf eine andere Kultur als im übrigen Sachsen. Den beiden wichtigsten Städten, Bautzen und Görlitz statten wir je eine gesonderte Tagesvisite ab und werden in Dresden erkunden, wie es denn hier um die Religion bestellt war…

Goldene Pforte im Freiberger Dom St. Marien © Ralf Menzel, Quelle: Stadt Freiberg

Vor 850 Jahren fand man das erste Silber im Erzgebirge. Etwa ein halbes Jahrtausend danach öffnete der König, August der Starke, erstmals seine Schatzkammer, das Grüne Gewölbe, für ein exklusives Publikum.
Zwischenzeitlich waren die silbernen Quellen für Sachsens Reichtum längst versiegt, aber das know-how der Bergleute, Ingenieure und Wissenschaftler waren eingeflossen in die Entwicklung eines neuen, auf dem europäischen Markt hochgefragten Produkts: Porzellan aus Meissen, dem „Weißen Gold“ für Sachsens Kassen.
Erleben Sie bei unserer Entdeckerreise Freiberg mit dem historischen Silberbergwerk, die Silberstraße im Erzgebirge, das Dresdner Stadtzentrum, sowie das Dresdner Schloss und den Zwinger mit ihren berühmten Museen.

Sächsische Schweiz - Bastei und Felsenburg Neurathen © Sylvio Dittrich, DML Lizenz

Ein zentrales Symbol der Romantik ist die „Blaue Blume“. Sie steht für Sehn- sucht und Liebe und das Streben nach dem Unendlichen. Später wurde Sie auch zum Sinnbild der Sehnsucht nach der Ferne, zum Symbol der Wander- schaft. So trafen u.a. C.D. Friedrich, C.M. von Weber, H.C. Andersen in Dresden auf andere Künstler und Vertreter der Wissenschaften, um mit ihnen zu disku- tieren und gemeinsam zu wandern, zu feiern und zu arbeiten. Kommen Sie mit uns in die Museen um ihre Werke anzuschauen und wandern Sie mit uns auf sanften und wilden Pfaden zu den Motiven der Maler in der Sächsischen Schweiz. Bei den geführten Spaziergängen im Dresdner Elbtal und bei Ihren individuellen Abenden in einem Gartenrestaurant an der Elbe können Sie dann Ihren ganz persönlichen romantischen Gefühlen nachgehen…

Görlitz Markt - Theaterfestival © Stadtverwaltung Görlitz Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Es begann schon in der ersten Hälfte des 6. Jhd. mit den Eroberungsfeldzügen der Franken in Richtung Osten, zur Elbe. Doch kraftvoller noch veränderten die Wünsche der Menschen nach den Dingen, die sie nicht besaßen, den Tuchen, Gewürzen, Metallen, Schmuck, Lebensmitteln und dem begehrten Salz die Welt! Auf den beiden wichtigsten europäischen Handelsstraßen des Mittel-alters entwickelte sich ein reger Handel und Wandel. Erleben Sie mit uns Görlitz als wichtigen Ausgangspunkt der Via Regia nach Osten und Leipzig an der Kreuzung mit der Via Imperii und späteren zentralen Messestandort Europas. Wir führen Sie in das sächsisch-böhmische Grenzgebiet, aber auch ins Dresdner Stadtzentrum und bewundern die Schätze aus aller Herren Länder im Dresdner Schloss.

Neues Grünes Gewölbe - das Goldene Kaffeeservice August des Starken © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Das Kurfürstentum Sachsen war schon immer ein angesehener Player in Europa. Aber mit dem Regierungsantritt August des Starken begann für die Residenzstadt Dresden der grandiose Umbau zu einem barocken Gesamt- kunstwerk nach italienischen Vorbild und dem leuchtenden Beispiel des Sonnenkönigs, Ludwig XIV. Mit den nun besseren Möglichkeiten der Präsentation und dem Erwerb der polnischen Krone 1697 stieg Dresden schließlich zu einer Metropole europäischen Ranges auf.
Erleben Sie bei dem Besuch der Feststätten in Dresden, Moritzburg, Großsedlitz, Pillnitz und Königstein wie die Träume des Königs Realität wurden und entdecken Sie bei den Stadt- und Museumsführungen in Dresden und Meißen mit welchen Mitteln des Merkantilismus er die finanziellen Mittel für diese Präsentationen der Macht erlangte.

Sichern Sie Ihre Reise mit einer Reiserversicherung von einem uns empfohlenen Versicherungpartner des Vertrauens: mdt – Makler der Touristik. Unten finden Sie einen kurzen Überblick über die Versicherungen. Möchten Sie eine diese Versicherung zu unser(en) Reise(n) buchen, können Sie dies HIER tun oder sich mit uns in Verbindung setzen.

Rei­se-Rück­tritt
Wenn Sie von Ih­rer Rei­se aus ver­si­cher­tem Grund zu­rück­tre­ten müs­sen, wer­den Ih­nen die ver­trag­lich ge­schul­de­ten Stor­no­kos­ten so­wie die Mehr­kos­ten des ver­spä­te­ten Rei­se­an­tritts er­stat­tet. Ver­si­cher­te Er­eig­nis­se sind z.B. schwe­re Un­fall­ver­let­zung, un­er­war­te­te schwe­re Er­kran­kung, Imp­fun­ver­träg­lich­keit, Schwan­ger­schaft, Tod und ei­ni­ges mehr.

Rei­se­ab­bruch
Mehr­kos­ten-Ver­si­che­rung bei Rei­se­ab­bruch
Wenn Sie Ih­re Rei­se aus ver­si­cher­tem Grund ab­bre­chen oder un­ter­bre­chen müs­sen, wer­den Ih­nen die Mehr­kos­ten ei­ner au­ßer­plan­mä­ßi­gen Be­en­di­gung oder Un­ter­bre­chung ei­ner Rei­se er­stat­tet. Ver­si­cher­te Grün­de sind z.B. un­er­war­te­te schwe­re Er­kran­kung, schwe­re Un­fall­ver­let­zung, Tod und ei­ni­ge mehr.

Rei­se­ge­päck-Ver­si­che­rung
Wenn Ihr Rei­se­ge­päck wäh­rend der Rei­se ab­han­den­kommt, zer­stört oder be­schä­digt wird, wird Ih­nen der Zeit­wert des Rei­se­ge­päcks bis zur ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Höchst­sum­me er­setzt.