Das Augusteische Zeitalter oder der Dresdner Barock

Neues Grünes Gewölbe - das Goldene Kaffeeservice August des Starken © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

6-Tage-Kulturreise ab 700 €/Person
Reise in kleiner Gruppe (ab 6 Pers. – max. 16 Teiln.)

Die Highlights unserer Reise

  • 5 Übernachtung in Dresden – nur wenige Schritte in die historische Altstadt
  • Stadtführungen in Dresden und Meißen, mit Historischem und Neuem Grünen Gewölbe
  • Schloss- bzw. Schlossparkführungen in Dresden und Moritzburg, Pillnitz und Großsedlitz
  • Führung und Besuch der Porzellanmanufaktur Meißen
  • Thematisch konzipierte Busrundfahrt mit Führung auf der Festung Königstein
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn „Lößnitzdackel“ nach Moritzburg
  • Besuch im Panometer
  • Freie Zeit (Nachmittag/Abend) zur selbständigen Erkundung und Entspannung

0351 268 69 765
Wir beraten Sie gern:
Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr 

Als Friedrich August nach dem plötzlichen und mysteriösen Tod seines älteren Bruders, Johann Georg des IV., als 24jähriger die Macht ergriff, ahnte wohl niemand, dass für Sachsen und besonders Dresden eine der bedeutendsten Zeiten anbrach, deren Auswirkungen bis in unsere Tage reichen und ihm dem Namen „August der Starke“ einbrachten. Aber auch sein Sohn Friedrich August der III, nicht weniger kunstsinnig als der Vater, trug wesentlich zum Ruhm dieser Epoche bei, die als Augusteischer Barock in die Geschichte einging. Erspüren Sie mit uns den Glanz dieser längst vergangenen Zeit.

1. Tag (So.): Ankunft in Dresden

Individuelle Anreise * Kennenlernen beim Abendessen

Herzlich willkommen in Dresden! Nach Ihrer individuellen Anreise lernen Sie bei einem abendlichen Stadtspaziergang und einem anschließenden gemeinsamen Abendessen Ihren Reiseleiter/Gästeführerin/uns/ und Ihre Mitreisenden kennen und erfahren erste interessante Details zum Reiseverlauf. (A)

P.S. Wenn Sie an diesem Tag früh genug ankommen, können Sie auch schon einmal individuell etwas unternehmen – gern helfen wir Ihnen vorab mit Tipps.

2. Tag (Mo.): Zeitreise ins barocke Dresden

Themenbezogene Altstadt- und Neustadtführung * Besuch im Panometer

Dresden im Barock Vogelperspektive, Panorama bei Tag; Foto Tom Schulze, Asisi PanometerBei der Führung am Vormittag erfahren Sie warum „Dresdenkenner“ die Altstadt als Neustadt und die Neustadt als eigentliche Altstadt bezeichnen. Die Frauenkirche und die sie umgeben – den Patritzier- und Adelspaläste am Neumarkt künden vom Reichtum der Residenz und seiner Bewohner, Das Residenzschloss, die Katholische Hofkirche, der Zwinger, die Augustusbrücke und einprächtiges Palais, das Taschenbergpalais, für Augusts Geliebte – der Bau- und Gestaltungswille des Königs kannte keine Grenzen.
Am Nachmittag besuchen Sie das Panometer und können nun ein fast lebendiges Bild der barocken Stadt in sich aufnehmen. Denn da sind noch die Menschen. Der Maler Canaletto fachsimpelt mit seinen Kollegen, der König reitet über die Brücke und seine Mätresse, die Gräfin Cosel folgt Ihm in prächtiger Kutsche. Der Alchimist Böttger hat das erste Porzellanschälchen gebrannt und wir hören die Hammerschläge der Zimmerleute auf dem Dach der Katholischen Hofkirche und dann wird es Nacht über Dresden (F).

3. Tag (Di.): Die Maladie de Porcelain

Führung und Besuch der Porzellanmanufaktur Meißen * Stadtführung in Meißen * Führung im Jagdschloß Moritzburg * Pferdekutschfahrt durch den königlichen Wald * mit dem „Lößnitzdackel“ nach Radebeul

Dom und Albrechtsburg Meißen Weinbauverband Sachsen e.V. Foto Günter Rühle, Meißen, DML LizenzAm Morgen fahren wir mit der S-Bahn im Elbtal abwärts. Die Weinberge und Villen von Radebeul, das Spaargebirge und die Elbe selbst geben erste Eindrücke vom Tag. In Meißen angekommen, erleben Sie in Europas ältester Porzellanmanufaktur wie unter geschickten Händen aus Kaolin, Feldspat und Quarz das Weiße Gold Sachsens entsteht. Die Altstadt von Meißen wird sie mit der Romantik verwinkelter Gässchen begeistern.

Nach einer kurzen Mittagspause brechen wir zum Jagdschloß Moritzburg auf dort erwartet uns der Luxus von mit Silber belegten Ledertapeten eine königlich gedeckte Tafel und eine der weltweit größten Geweihsammlungen. Danach fahren wir wie einst der König selbst mit einer Pferdekutsche vom königlichen Jagdschloß durch den Friedewald zum Fasanenschlößchen und zum Großteich mit Leuchturm und Mole wo einst eine Weltreise im Kleinen begann. Vom Bahnhof Moritzburg bringt uns zum Abschluß des Tages die Schmalspurbahn „Lößnitzdackel“ vor die Tore Dresdens zurück und wer mag kann auf diesen schönen Tag noch einen Schoppen Schieler trinken (F).

4. Tag (Mi): Sachsens Glanz

Besuch des Historischen Grünen Gewölbes * Führung im Residenzschloss Dresden, mit Neuem Grünen Gewölbe, Türckischer Cammer, Riesensaal, fürstlicher Gardarobe und individuellen Turmaufstieg

Bei diesem eindrucksvollen Schlossrundgang werden Sie in die berühmten Ausstellungen geführt und gewinnen Einblicke in den Ausbau des Schlosses zum sächsischen Louvre. In der berühmten Schatzkammer, dem Neuen Grünen Gewölbe spiegeln sich im Glanz von Gold und Silber, im Funkeln tausender Edelsteine Prunk und Kunstsinn der sächsischen Kurfürsten wider. Bestaunen Sie die absoluten Spitzenleistungen des europäischen Kunsthandwerks aus nächster Nähe. Im Historischen Grünen Gewölbe erleben Sie das Gesamtkunstwerk der barocken Schatzkammer mit dem Schwerpunkt auf die Raumausstattung. Die Faszination osmanischer Kultur wird Sie in der Türckischen Cammer beeindrucken: das erhabene Prunk- und Tafelzelt des Sultans, prächtige Sättel und Zaumzeug auf lebensgroßen Pferden sowie kostbarste und gefährlichste Waffen. Im Riesensaal des Schlosses werden Sie Augenzeuge dramatischer Szenen prachtvoller Ritterspiele. Bei weiteren Stippvisiten in den neuen Ausstellungen bewundern Sie einen prachtvollen Werkzeugschrank des Kurfürsten und ein fast vierhundertjahre altes Nähkästchen. Weltweit einmalige kostbare Gewänder Spitze und Stickereien auf venezianischen Seidenstoffen entfalten in der fürstlichen Garderobe ihren besonderen Reiz. Nach einem individuellen Aufstieg zum Hausmannsturm (April-Oktober) genießen Sie den herrlichen Panoramablick über das Elbtal: Dresden liegt Ihnen zu Füßen…

5. Tag (Do): Königliche Feste in Schlössern und Gärten

Schloss- und Schlosparkführung Pillnitz * Parkführung in Großsedlitz * Führung auf der Festung Königstein

Pillnitz Bergpalais © Christoph Münch - DML LizenzHeute steht für uns ein kleiner Bus zu einer besonderen Ausflugsfahrt bereit. Bei dieser ganztägigen Führung erleben wir die Schlösser und Gärten, die August der Starke anlegen oder erweitern ließ und die und in das Lebensgefühl des Barock zwischen Dolce Vita und Memento mori eintauchen lassen. Zunächst fahren wir auf der sächsischen Weinstraße zum Sommerschloß Pillnitz, wo die Träume des Königs nach fernen Gestaden Gestalt annahmen und die älteste Kamelie Europas mit über 240 Jahren zu bewundern ist.

Ein grandioser Garten erwartet uns ein wenig später in Großsedlitz bei Pirna: Orangenbäumchen, „Techtelmechtel Wege“, glitzernde Wasserspiele und sogar eine „Stille Musik“ wollen von uns entdeckt und belauscht werden.

Auf der Festung Königstein am Nachmittag zeigt sich nicht nur das beeindruckende Panorama der sächsischen Schweiz, sondern auch wie dicht Licht und Schatten beieinander lagen. Wand an Wand tanzte einerseits der Hofstaat und fühlte anderseits der Gefangene die Last seiner Ketten. Der 152 m tiefe Festungsbrunnen, das Friedrichsschlösschen und die Ausstellung IN LAPIDE REGIS sind weitere Höhepunkte. Mit dem Dampferschiff fahren wir zum Abschluß des Tages den schönsten Abschnitt der Elbe zurück nach Pirna und dann nach Dresden.

6. Tag (Fr): Schade, dass Sie uns schon wieder verlassen

Abreise

Also dann Tschüß und eine gute Heimreise. Grüßen Sie Ihre Heimat von uns und besuchen Sie uns vielleicht auch bald mal wieder hier in Dresden und Sachsen! (F)

P.S. Wenn Sie noch ein paar Stunden Zeit haben, können Sie ja den einen oder anderen Tipp unseres Reiseleiter noch befolgen. Und wenn es gar noch einer oder mehrere Tage sind, dann verlängern Sie doch einfach Ihren Aufenthalt. Gern helfen wir Ihnen dabei mit Tipps für Ausflüge und Unternehmungen und bei deren Planung und Organisation.

  • Menü zum Begrüßungsabendessen
  • 5 Übernachtungen mit sehr gutem Frühstück im beliebten Hotel am Terrassenufer in Dresden
  • Bettensteuer für den gesamten Zeitraum
  • alle Bus- und Bahntransfers bzw. Tickets
  • Stadtführungen in Dresden und Meißen
  • Schloss- bzw. Schlossparkführungen in Dresden und Moritzburg, Pillnitz und Großsedlitz
  • Führung und Besuch der Porzellanmanufaktur Meißen
  • Thematisch konzipierte Busrundfahrt durch die Sächsische Schweiz mit Führung auf der Festung Königstein
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn „Lößnitzdackel“ nach Moritzburg
  • Besuch im Panometer
  • allen dafür notwendigen Eintritten
  • Einsatz Führungsanlage von Beyerdynamic mit Mikrofon für die Führerin und Empfänger für Gäste

Terrassenufer ZimmerDas Hotel befindet sich direkt an der historischen Altstadt im Zentrum von Dresden. Internationaler Standard in geräumigen Zimmern lässt den Aufenthalt zu einem erholsamen Erlebnis werden. Die Lage an der Brühlschen Terrasse am Elbufer ermöglicht die Aussicht auf das „Elbflorenz“ mit der Weißen Flotte und der berühmten Silhouette der Altstadt. Alle bekannten Sehenswürdigkeiten, die Elbe, die Innenstadt, das Geschäftszentrum, das Kongresszentrum sowie das Regierungsviertel und die Dresdner Neustadt sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Anfahrt / Parken
Anfahrt über Autobahnabfahrt Dresden Hellerau, rote Hotelroute B (mit grünen Schildern markiert)

Abfahrt Dresden-Hellerau: A4 – Ausfahrt Dresden-Hellerau abfahren, an der Hansastraße Richtung Stadtzentrum, am Neustädter Bahnhof die Kreuzung geradeaus überqueren, weiter über die Hainstraße auf die Große Meißner Straße bis zum Carolaplatz, nach rechts auf die Carolabrücke abbiegen, am Ende der Brücke nach links abbiegen in Richtung Pillnitz, an der nächsten Kreuzung wieder nach links in die Steinstraße abbiegen, vor Ihnen ist auf der rechten Seite das Hotel (Hochhaus, Markierung 4) zu sehen

Abfahrt Dresden-Altstadt: A4 – Ausfahrt Dresden-Altstadt abfahren, weiter in Richtung Zentrum über die Hamburger, Bremer und Magdeburger Straße, vor der Eisenbahnbrücke nach links abbiegen, der Hauptstraße bis zum Terrassenufer/Abzweig Steinstraße folgen

Ankunft Flughafen/Bahnhof: S-Bahn Linie 2 fährt alle 30 min vom Flughafen bis zum Neustädter Bahnhof bzw. bis zum Hauptbahnhof; von beiden Bahnhöfen die Straßenbahnlinie 3 bis zur Haltestelle Synagoge (50 m in Sichtweite zum Hotel) nehmen, vom Hauptbahnhof zusätzlich Straßenbahnlinie 7 möglich

Öffentliche Parkplätze am Hotel:
(das Hotel verfügt über keine eigenen Parkplätze)
Parkplatz Carolabrücke: kostenpflichtig Montag-Samstag 8 – 20 Uhr | 1,50 €/Stunde |
6,00 €/Tag | Sonntag: 0,50 €/Stunde | Tageskarte 3,00 €

Ziegelstraße (Seitenstraße zum Hotel): kostenpflichtig Montag-Samstag 8 – 19 Uhr | 0,50 €/Stunde | 3,00 €/Tag

Folgende Termine sind noch verfügbar:

30.09. bis 05.10.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

07.10. bis 12.10.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

14.10. bis 19.10.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

21.10. bis 26.10.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

28.10. bis 02.11.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

04.11. bis 09.11.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

11.11. bis 16.11.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

18.11. bis 23.11.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

25.11. bis 30.11.2018 700 €/Person BUCHBAR ✔

Hinweise zur Reisedurchführung

Absagevorbehalt: Wenn die vorhergesehene Mindestteilnehmerzahl der entsprechenden Reise (6 Teilnehmer) nicht erreicht wird, kann Erlebnistouren Dresden die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn absagen. In diesem Fall nehmen wir umgehend Kontakt mit Ihnen auf.

  • beste Organisation für Ihre Planungssicherheit 
  • alle beschriebenen Leistungen und Kosten fair kalkuliert und garantiert inclusive – Zusatzkosten sind klar definiert 
  • ausführliche Beschreibungen im Reisematerial, was wir Ihnen am ersten Abend übergeben
  • Einstimmung auf die Reise am ersten Abend

* Pflichtfelder

Anrede *

Vor- und Nachname *

E-Mail *

Telefon *

Teilnehmerzahl *davon Kinder

Datum:

Bemerkungen (hier bitte zusätzliche Wünsche wie z.B. verlängerter Aufenthalt, Storno-Schutz o.ä. angeben)

Captcha *captcha