Sie sind zwei Tage in Dresden?

Dresden Museums Card buchen – Mehr Möglichkeiten erschließen und dabei sparen

Dresden Welcome Cards - bei uns im Zusammenhang mit unseren Führungen zu buchen
  • Preis: 22 € pro Erw.
  • Der Eintritt für Kinder bis 16 Jahre ist in den Museen der Staatlichen Kunstsammlungen und entsprechend bei unseren Museumsführungen kostenfrei.
  • Gültigkeit: für zwei aufeinanderfolgende Tage
  • Leistung: freier Zugang zu den Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (außer historisches Grünen Gewölbe); Ermäßigungen bei über 65 Touren, Veranstaltungen und Geschäften
  • Buchbarkeit der Museums Card bei uns: nur im Zusammenhang mit einer Führung Glanzlichter Dresdens
  • Sie können die Museums Card in den Buchungsformularen aller Programme Glanzlichter Dresdens mit Museumsführungen buchen, sowie über das Anfrageformular der Ergänzungsbausteine anfordern. Wenn Sie die Museums Card über unsere Buchungsformulare bestellen, vergessen Sie bitte nicht, neben dem vollen Preis auch den 1€ Rabatt und die Eintrittsersparnis auszuwählen.

Organisatorische Hinweise

Sie erhalten die Museums Card zum selbstdrucken bequem per E-Mail zugesandt. Wir können Ihnen diese Card aber auch gegen eine Versandgebühr von 3 € per Post zusenden, bedingt jedoch, dass Sie diese mindestens eine Woche vor Reiseantritt gebucht haben. Alternativ können wir Ihnen die Card auch am Treffpunkt zur ersten gemeinsamen Führung persönlich aushändigen. Bitte informieren Sie uns dazu im Kommentarfeld der Formulare.

Ihre Museums Card enthält keine Datumsangabe. Bitte tragen Sie vor Nutzungsbeginn das Startdatum und Ihren Namen auf dem Ticket ein.

Die Dresden Museums Card ist bis zum 31.12.2018 einsetzbar.

Nutzung der Museums Card mit unseren Stadt- und Museumsführungen Glanzlichter Dresdens

Mit der Museumscard sparen Sie bei allen unseren Programmen den im Preis kalkulierten Eintritt zu den jeweiligen Museen.

Außerdem gewähren wir für die Besitzer einer gültigen Dresden Welcome Card, Museums Card inklusiv einen zusätzlichen 1 € Rabatt für alle unsere Führungen Glanzlichter Dresdens.

Schauen und Staunen so lange Sie wollen

Die Museums Card bietet Ihnen die Möglichkeit, anschließend an unseren Führungen, selbstverständlich nach einer individuellen Kaffeepause, noch einmal zu Ihren Lieblingsexponaten zu gehen und sie ganz für sich allein zu bewundern: vielleicht noch einmal in Ruhe am Hofstaat zu Delhi die vielen Gratulanten mit ihren Geschenken für den Großmogul bewundern, sich unter dem „Prunkzelt“ in der Türckischen Cammer wie der Sultan persönlich fühlen und vom Schlossturm den schönsten Blick über Dresden genießen

Auch der Zwinger bietet spannende Ausstellungsstücke an: wie die „Sixtinischen Madonna“ in der Gemäldegalerie, die „Planetenlaufuhr“ im mathematisch-physikalischen Salon oder auch der beeindruckende „Saal der Tiere“ in der Porzellansammlung.

 

Alle Türen öffnen sich

Vielleicht möchten Sie mal das Pendant zu den „Alten Meistern“, die Gemäldegalerie der „Neuen Meister“ besuchen. Die Ausstellungen im Albertinum präsentieren Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart. Hier werden berühmten Bilder von Caspar David Friedrich, Max Liebermann, Vincent van Gogh, Kokoschka, das berühmte Kriegstriptychon von Otto Dix gezeigt. Die zeitgenössische Malerei ist u.a. mit Werken von Neu Rauch und Gerhard Richter vertreten. Der Skulpturensammlung können Sie ebenfalls in diesem Haus einen Besuch abstatten und so ganz nebenbei befinden Sie sich in der größen Eingangshalle unter dem hochwassersicheren Zentraldepot der Dresdner Kunstsammlungen. Hier hängt der Himmel nicht voller Geigen, sondern voller Bilder.

An den beiden Tage, an denen die Museums Card gültig ist, können Sie aber auch noch, je nach Ihrer Interessenlage, kurze Stippvisiten im Japanischen Palais, der Kunsthalle im Lipsiusbau, dem Jägerhof und dem Kunstgewerbemuseum in Pillnitz einplanen. Und zum Schmunzeln oder auch bitteren Lächeln sollten Sie der (Satire-)“Galerie der Komischen Meister“ im Quartier an der Frauenkirche einen Besuch abstatten.

All das und mehr können Sie mit der Museumscard entspannt tun, ohne Ihre wertvolle Zeit an den Kassen zu verschwenden.

 

Weitere Ermäßigungen
In der wohlverdienten Mittagspause zwischen den vielen und beeindruckenden Kunsterlebnissen oder auch am Abend können Sie in einer Gaststätte den Blick auf die Elbe genießen, sich in einer anderen ein echt argentinisches Steak servieren lassen oder in einer dritten auch am traditionellen „Mützentrinken“ teilnehmen – als Inhaber dieser (Museums-)Welcome Card selbstverständlich mit Rabatt! Und Sie können noch viele andere Ermäßigungen nutzen: bei einem Besuch im Dresdner Zoo, beim  Souvenirkauf in vielen Läden und beim Shopping in der Altmarktgalerie. Sie sparen beim Kuppelaufstieg zur Kreuzkirche oder Frauenkirche (und können dann diese Ausblicke mit dem Blick vom Schlossturm – siehe unsere Programme – vergleichen). – Und wenn Sie Ihr Quartier in Dresden außerhalb des Stadtzentrums aufgeschlagen haben, können Sie Ihr Auto mit 5 € Rabatt in der Tiefgarage unter der Frauenkirche parken!